Veganer Apfelkuchen
Veganer Apfelkuchen geht einfach immer! Dieser Apfelkuchen ist angenehm süß, saftig und schön fluffig. Und noch dazu ist das Rezept unglaublich einfach und ihr benötigt nur 10 Minuten für die aktive Zubereitung. 
Portionen Vorbereitung
12Stücke 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
0Minuten 40Minuten
Portionen Vorbereitung
12Stücke 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
0Minuten 40Minuten
Zutaten
  • 350g Mehl (Type 405)
  • 4Tl Backpulver
  • 3Esslöffel gemahlene Leinsamen
  • 360ml Mandelmilch
  • 60ml Öl
  • 100g brauner Zucker
  • 60ml Ahornsirup
  • 1 1/2 geriebene Äpfel (mittelgroße Äpfel)
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1Tl Zimt
  • 2-3 kleine Äpfel, in Scheiben geschnitten
  • mehr Zimt zum Bestreuen
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die gemahlenen Leinsamen in 6 Esslöffel Wasser einweichen und circa 5 Minuten quellen lassen.
  2. In einer großen Schüssel alle Zutaten (bis auf die Apfelscheiben) mit einem Holzlöffel vermengen. Eine 28er Springform mit veganer Margarine einfetten.
  3. Den Teig in die Form füllen und die Apfelscheiben in Kreisen darauf verteilen. Mit Zimt bestreuen. 40 Minuten backen.
  4. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.