Vegane Zimtschnecken
Vegane Zimtschnecken gehen einfach immer! Diese Zimtschnecken sind super fluffig, unglaublich lecker und werden mit einem veganen Frischkäse Frosting abgerundet. Sie kommen immer super an und kaum einer glaubt, dass sie komplett vegan sind! 
Portionen Vorbereitung
12Zimtschnecken 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 105Minuten
Portionen Vorbereitung
12Zimtschnecken 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 105Minuten
Zutaten
Für den Teig:
  • 500g Mehl (Type 405)
  • 1Päckchen Trockenhefe
  • 180ml ungesüßte Mandelmilch
  • 115g vegane Margarine
  • 1Teelöffel Zimt
  • 50g brauner Zucker
  • 1/2Teelöffel Salz
Für die Füllung:
  • 100g brauner Zucker
  • 1Esslöffel Zimt
  • 4Esslöffel vegane Margarine
Für das Frosting:
  • 200g Puderzucker
  • 6Esslöffel weiche vegane Margarine(sie sollte Raumtemperatur haben)
  • 30g veganer Frischkäse
  • 1Prise Salz
  • 1/2Teelöffel natürliches Vanille Extrakt
Anleitungen
  1. Die vegane Margarine in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen. Sie sollte nicht kochen. 
  2. Den braunen Zucker, die Mandelmilch und die geschmolzene Margarine in eine große Schüssel geben. Mit einem Holzlöffel gut umrühren. Ungefähr 2 Minuten abkühlen lassen. Die Mischung soll warm, aber nicht heiß sein. Die Trockenhefe dazugeben und 5 Minuten stehen lassen. Die Hefe sollte in dieser Zeit schaumig werden. 
  3. Anschließend das Mehl, den Zimt und das Salz hinzufügen. 
  4. Mit einem Holzlöffel verrühren. Der Teig sollte klebrig sein. 
  5. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ungefähr 1 Stunde gehen lassen. In dieser Zeit sollte sich die Größe des Teigs in etwa verdoppeln. 
  6. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig daraufgeben. Mit den Händen kneten. Anschließend mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte ungefähr 0,6 cm dick sein. 
  7. Die vegane Margarine in einem kleinen Topf schmelzen und gleichmäßig auf dem Rechteck verteilen. Großzügig mit Zimt und Zucker bestreuen. 
  8. Den Teig von einem der kurzen Enden her aufrollen. Mit der Naht nach unten auf die Arbeitsfläche oder ein großes Schneidebrett legen. 
  9. Mit einem scharfen Messer in 12 gleichgroße Stücke schneiden. 
  10. Eine Auflaufform großzügig mit veganer Margarine einfetten. Die Zimtschnecken mit der angeschnittenen Seite nach oben in die Auflaufform setzen. Mit einem Geschirrtuch oder Plastikfolie abdecken und für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Tuch oder die Folie entfernen und die Zimtschnecken 25-30 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind. 
  11. In der Zwischenzeit das vegane Frischkäse Frosting zubereiten. Hierzu alle Zutaten in eine Mixschüssel geben.
  12. Mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe gut verrühren. Das Frosting sollte leicht fluffig sein. 
  13. Die Zimtschnecken für 10-15 Minuten abkühlen lassen. Dann das Frosting gleichmäßig darauf verteilen
Rezept Hinweise
  • Ich verwende am liebsten den veganen Frischkäse von SimplyV oder Oatly für dieses Rezept. 
  • Wenn das Frosting zu dünnflüssig ist, könnt ihr mehr Puderzucker hinzufügen (jeweils ein Esslöffel) bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt. 
  • Falls euer Puderzucker etwas klumpig ist, solltet ihr in unbedingt sieben bevor ihr mit dem Rezept beginnt. 
  • Die veganen Zimtrollen sollten warm, aber nicht mehr heiß sein, wenn ihr sie mit dem Frosting bestreicht. Wenn sie zu heiß sind, schmilzt das Frostig und wenn sie bereits zu kalt sind, lässt es sich nicht so gut verteilen. Am besten funktioniert es, wenn man die Zimtrollen für 10-15 Minuten abkühlen lässt.