shares
Vegane Spaghetti Bolognese
Diese vegane Spaghetti Bolognese ist ein tolles Abendessen für unter der Woche. Die vegane Bolognese ist unglaublich lecker, gesund und sehr schnell fertig. Ihr benötigt nur 30 Minuten für die Zubereitung! 
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
  • 400g fester Tofu
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 3Esslöffel Tomatenmark
  • 60ml trockener Rotwein
  • 2 Karotten, fein gewürfelt
  • 2Stangen Staudensellerie, fein gewürfelt
  • 700ml passierte Tomaten
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 1Teelöfel getrockneter Oregano
  • 2Teelöffel getrockneter Basilikum
  • 1/2Teelöffel Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Den Tofu mit den Händen zerkrümeln. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Tofu in die Pfanne geben. Bei starker Hitze 5 Minuten anbraten bis der Tofu leicht gebräunt und knusprig ist. 
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel, den Sellerie, die Karotten und den Knoblauch schneiden. 
  3. Die Zwiebel zum Tofu geben und bei starker Hitze 3 Minuten anbraten bis die Zwiebel glasig ist. Dann den Knoblauch hinzugeben und eine weitere Minute anbraten. 
  4. Das Tomatenmark dazugeben und gut unterrühren. Weitere 2 Minuten anbraten. 
  5. Mit dem Rotwein ablöschen und ungefähr eine Minute einkochen lassen. Dann den Sellerie und die Karotten hinzugeben und 5 Minuten anbraten. 
  6. Anschließend die passierten Tomaten, die Gemüsebrühe, die Sojasauce, den Basilikum und den Oregano unterrühren und die Bolognese mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hitze ein wenig runtergehen und 10-15 Minuten köcheln lassen bis die Sauce schön dickflüssig ist. Nochmals abschmecken und mit frisch gekochten Spaghetti, frischem Basilikum und je nach Belieben mit veganem Parmesan servieren. Genießen! 
Rezept Hinweise
  • Wer das Rezept für kleine Kinder zubereitet, lässt den Rotwein einfach weg. Man muss ihn nicht ersetzen, sondern kann ihn einfach weglassen, da er sowieso einkocht und so keine zusätzliche Flüssigkeit benötigt wird. 
  • Um das Gericht glutenfrei zuzubereiten, kann man die Sojasauce einfach durch Tamari ersetzen und statt Weizenspaghetti Vollkornreisspaghetti verwenden. 
  • Wer der Sauce ein wenig mehr Pepp geben möchte, kann sie zusätzlich noch mit Chiliflocken abschmecken.
  • In einer luftdichten Frischhaltebox im Kühlschrank hält sich die Sauce bis zu 5 Tagen.
  • Die Bolognese lässt sich super einfrieren. Vor dem Einfrieren sollte man sie komplett abkühlen lassen. Anschließend kann man sie in gefriergeeigneten Frischhaltedosen oder in Gefrierbeutel einfrieren. Später einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen und auf dem Herd erhitzen.