shares
Vegane Käsespätzle mit Lauch und Räuchertofu
Portionen
2Personen
Kochzeit
45Minuten
Portionen
2Personen
Kochzeit
45Minuten
Zutaten
Für die veganen Spätzle:
  • 225g Weizenmehl
  • 75g Hartweizengrieß
  • 3El Sojamehl
  • 240ml Mineralwasser
  • 1Prise Kurkuma
  • 1/2Tl Salz
  • 1Prise Pfeffer
Für die vegane Käsesauce:
  • 80g ungesalzene Cashewkerne
  • 125ml ungesüßte Hafer- oder Sojamilch
  • 1Tl Weißweinessig
  • 1,5Tl SenfIch habe den Grill & Fondue Senf von bydo benutzt
  • 3El Hefeflocken
  • 1Tl helle Misopaste
  • 1Prise Salz
  • 1Prise Pfeffer
  • 1Prise Kurkuma
Außerdem:
  • 1Stange Lauch
  • 200g Räuchertofu
  • 1El frisch gehackte Petersilie
Anleitungen
  1. Für die Käsesauce zuerst die Cashewkerne in einen Mixer geben und zu einem feinen Pulver zermahlen. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und alles zu einer glatten Sauce verarbeiten und zur Seite stellen.
  2. Anschließend Wasser in einem Topf für die Spätzle zum Kochen bringen.
  3. Den Lauch waschen und in Ringe schneiden. Den Räuchertofu würfeln.
  4. Einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Lauch zusammen mit einem Esslöffel Wasser dazugeben und circa fünf Minuten anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für den Räuchertofu ebenfalls Öl in einer Pfanne erhitzen und ihn darin knusprig anbraten.
  5. Für die Spätzle das Weizenmehl in einer Schüssel mit dem Hartweizengrieß, dem Sojamehl, Salz, Pfeffer und Kurkuma gut vermengen. Anschließend das Mineralwasser dazugeben und alles mit einem Kochlöffel gut umrühren (der Teig sollte relativ weich und klebrig sein).
  6. Nun den Teig in eine Spätzlepresse füllen und ins kochende Salzwasser drücken. Wenn die Spätzle zu lang werden einfach mit einem Messer durchtrennen. Sobald die Spätzle oben schwimmen können sie mit einer Schaumkelle abgeschöpft werden. Kurz mit kaltem Wasser abspülen sodass sie nicht zu weich werden.
  7. In der Zwischenzeit die Käsesauce in einer Pfanne erhitzen und den Lauch dazugeben. Die fertigen Spätzle sowie den Räuchertofu untermischen und alles warm werden lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie bestreuen.