Vegane Burritos mit BBQ-Tempeh
Portionen
ca. 4
Kochzeit
30Minuten
Portionen
ca. 4
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Für den Tomatenreis
  • 125g Vollkornreis
  • 1El Tomatenmark
  • 1Prise Chilflocken
  • 1Prise edelsüßes Paprikagewürz
  • evtl. 1/2El Öl
Für den BBQ-Tempeh
  • 200g Tempeh
  • 1El BBQ Sauce
  • 1Prise Rauchsalz
  • 1Tl edelsüßes Paprikagewürz
  • 1Tl scharfes Paprikapulver
  • 1/2 Zwiebel
  • 2El Wasser
Für das Grillgemüse
  • 1kleine Zucchini
  • 1kleine Paprika
Für die Salsa-Bohnen-Mais-Mischung
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1Dose stückige Tomaten
  • 1/2Tl Kreuzkümmel
  • 1/2Tl gemahlener Koriander
  • Chiliflockenje nach Belieben würzen
  • 1Prise Salz
  • 1Prise Pfeffer
  • 1Dose Kidneybohnen
  • 1Dose Mais
Für die Guacamole
  • 1 reife Avocado
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1Tl frischer Zitronensaft
  • 1 Tomate
  • 1Prise Salz
  • 1Prise Pfeffer
Für die Wraps
  • 1Packung Tortilla-Wraps
  • Einige Salatblätter
Anleitungen
  1. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Den Tempeh in Würfel schneiden und zusammen mit einer halben Zwiebel (ebenfalls gewürfelt) in Öl anbraten. Nach einer Minute die BBQ-Sauce sowie die Gewürze dazugeben. Mit zwei Esslöffel Wasser auffüllen und den Tempeh in der Marinade einige Minuten knusprig anbraten.
  3. In der Zwischenzeit die Paprika sowie die Zucchini in Streifen bzw. Würfel schneiden und zu dem Tempeh dazugeben. Circa 3 Minuten mitanbraten.
  4. Für die Salsa-Bohnen-Mais-Mischung die andere Hälfte der Zwiebel würfeln und in etwas Öl glasig anbraten. Die Knoblauchzehe hacken und dazu geben. Die stückigen Tomaten aus der Dose hinzufügen und kurz einkochen lassen. Dann mit Kreuzkümmel, Koriander, Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen. Den Mais und die Kidneybohnen gut abspülen und dazugeben.
  5. In der Zwischenzeit den gekochten Vollkornreis in eine Pfanne geben und einen Esslöffel Tomatenmark unterrühren sowie mit Paprikagewürz, Salz und eventuell Chiliflocken würzen. Nach Belieben ein wenig Öl dazugeben, damit der Reis nicht so trocken ist.
  6. Zum Schluss die Salatblätter waschen und in Streifen schneiden und die Guacamole zubereiten. Hierzu die Avocado halbieren, mit einem Löffel von der Schale befreien und mit einer Gabel zerdrücken. Die gehackte Knoblauchzehe sowie den Zitronensaft unterrühren und je nach Belieben salzen und pfeffern. Die Tomate würfeln und unterrühren.
  7. Die Wraps kurz im Backofen oder der Pfanne erwährmen und anschließend mit den Zutaten befüllen und einrollen. Unten ein wenig Platz lassen, sodass man den Wrap umschlagen kann. Falls es nicht so gut hält kann man den Wrap mit Zahnstochern fixieren oder mit Alufolie umwickeln.