shares
Pho – Vietnamesische Nudelsuppe
Diese Pho Suppe löst nicht nur eine kleine Geschmacksexplosion aus, sie ist auch noch super einfach zuzubereiten. Sie ist in weniger als 40 Minuten fertig und ist das perfekte Wohlfühlessen. Wilkommen im „soup heaven“ und los geht es mit dem Suppeschlürfen! 
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 10Minuten
    Kochzeit
    30Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 10Minuten
    Kochzeit
    30Minuten
    Zutaten
    Für die Pho Brühe:
    • 1 Zwiebel
    • 15 cm Stück Ingwer
    • 2 Zimtstangen
    • 4 Nelken
    • 3 Sternanis
    • 4 Knoblauchzehen
    • 2Liter Gemüsebrühe
    Für die restlichen Zutaten („Suppeneinlagen)
    • 100g frische Shiitakepilze
    • 225g breite Reisnudeln
    • 200g Pak Choi(ich habe Mini Pak Choi verwendet)
    • 2 Limetten
    • Frühlingszwiebeln
    • frischer Basilikum
    • frische Minze
    • frischer Koriander
    • 1 Chilischote, je nach Belieben
    Anleitungen
    1. Die Zwiebeln vierteln und den Ingwer in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch in grobe Stücke hacken.
    2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch 2-3 Minuten anbraten. Dann den Ingwer, die Zimtstangen, den Anis und die Nelken hinzufügen. Bei großer Hitze circa 3 Minuten mit anbraten bis sie gut duften.
    3. Als nächstes die Gemüsebrühe hinzufügen und für 30 Minuten köcheln lassen.
    4. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten zubereiten. Hierfür die Shiitakepilze in feine Streifen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Streifen bei hoher Hitze etwa 2-3 Minuten anbraten. Zur Seite stellen.
    5. Die Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten und ebenfalls zur Seite stellen.
    6. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen und anschließend wieder zurück in den Topf füllen. Die gekochten Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer, den Zimt sowie den Sternanis und die Nelken wegwerfen.
    7. Den Pak Choi in feine Streifen schneiden oder Mini Pak Choi verwenden. Die Brühe wieder zum Kochen bringen und den Pak Choi ungefähr 3 Minuten bei schwacher Hitze in der Brühe köcheln lassen.
    8. Anschließend die Reisnudeln und die Shiitakepilze hinzufügen. Das Pho mit frischen Kräutern (Minze, Basilikum und Koriander) sowie Frühlingszwiebeln und Chili abrunden. Mit Limettenscheiben servieren und genießen! 
    Rezept Hinweise
    • Achtet darauf, dass ihr eine gute Gemüsebrühe verwendet. Wenn ihr Lust und Zeit habt, könnt ihr die Gemüsebrühe auch einfach selber machen.
    • Ich verwende am liebsten Mini Pak Choi für mein Pho. Wenn ihr diesen aber nicht finden könnt, könnt ihr genauso gut normalen Pak Choi verwenden und ihn in Streifen schneiden.
    • Für eine zusätzliche Proteinquelle könnt ihr auch noch Tofu verwenden.
    • Bitte lasst keines der Gewürze für die Brühe weg. Es erscheint zwar auf den ersten Blick etwas viel, aber ihr benötigt alle Gewürze für den richtigen Geschmack.
    • Wenn ihr eine kräftigere Brühe wollt, verlängert gerne die Kochzeit und kocht sie für mehr als 30 Minuten.