shares
Pad Thai
Dieses vegane Pad Thai mit knusprigem Tofu und frischem Gemüse ist das perfekte Abendessen! Es ist super schnell zuzubereiten, voller Geschmack und fertig in nur 30 Minuten. 
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 5Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    25Minuten 30Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 5Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    25Minuten 30Minuten
    Zutaten
    Für das Pad Thai:
    • 250g Reisnudeln
    • 200g Brokkoli
    • 1 rote Paprika, in feine Streifen schneiden
    • 1 Karotte, in feine Streifen schneiden
    • 100g Babymaiskolben
    • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
    • 12 cm großes Stück Ingwer
    Für die Sauce:
    • 4El Sojasauce
    • 2El frisch gepresster Limettensaft
    • 2El Reisessig
    • 2El Erdnussmus (cremig und ungesüßt)
    • 1El Sambal Olek oder Sriracha
    • 1El Tamarindenpaste
    • 1/2Tl gemahlener Ingwer (aus dem Gewürzregal)
    • 2Tl brauner Zucker oder Kokosblütenzucker
    • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
    Zum Servieren:
    • Limettenscheiben
    • Koriander
    • geröstete Erdnüsse
    Für den Tofu:
    • 200g festen Tofu
    • 1Teelöffel Sesamöl
    • 2Teelöffel Sojasauce
    • 1Esslöffel Maisstärke
    Anleitungen
    1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Als erstes den knusprigen Tofu zubereiten. Hierzu den Tofu mit einem sauberen Geschirrtuch oder Küchenrolle trockentupfen. Anschließend in Würfel schneiden. In einer Schüssel mit Sesamöl und Sojasauce verrühren. Dann die Speisestärke unterrühren, sodass alle Tofuwürfel bedeckt sind. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Tofuwürfel darauf ausbreiten. 25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit wenden. 
    2. Die Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
    3. Etwas Öl in einer großen beschichteten Pfanne oder einem Wok erhitzen. Den Knoblauch, die Frühlingszwiebeln, den Ingwer und den Chili 2-3 Minuten unter Rühren anbraten. 
    4. Den Brokkoli, die Karotten, den Babymais und den Paprika hinzufügen. 7-8 Minuten anbraten, dabei mehrmals umrühren. 
    5. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Hierfür die Sojasauce, den frischen Limettensaft, den Reisessig, das Erdnussmus, die Chilipaste, den gemahlenen Ingwer, den schwarzen Pfeffer und den braunen Zucker in einer Schüssel zu einer cremigen Sauce verrühren. 
    6. Die gekochten Reisnudeln und die Sauce zu dem Gemüse geben und verrühren. Für 1-2 Minuten erhitzen bis alles warm ist. Dann die Tofuwürfel dazugeben. Mit Limettenscheiben, frisch gehacktem Koriander und gerösteten Erdnüssen servieren.