shares
Maisbrot
Wer Mais mag, wird dieses Maisbrot lieben! Es ist super einfach zuzubereiten, saftig und butterig ganz ohne Milchprodukte oder Eier. Und ihr braucht nur 30 Minuten für die Zubereitung. 
Zutaten
  • 150g Maismehl
  • 120g Mehl (Type 405)
  • 250ml ungesüßte Mandel- oder Sojamilch
  • 1Teelöffel Salz
  • 1Teelöffel Backpulver
  • 1Teelöffel Natron
  • 100g brauner Zucker
  • 1Esslöffel Apfelessig
  • 60g Margarine
  • 180g Mais (aus der Dose oder dem Glas)
Anleitungen
  1. Die trockenen Zutaten (Maismehl, Mehl, Backpulver, Natron, Salz und brauner Zucker) in eine großen Schüssel geben und vermengen. 
  2. Die Margarine in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Anschließend zusammen mit der Mandel- oder Sojamilch und dem Apfelessig zu der Maismehl-Mehl-Mischung geben. Mit einem Holzlöffel gut verrühren, aber nicht zu lange rühren. 
  3. Den Mais vorsichtig unterrühren. 
  4. Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Auflaufform (22 cm) großzügig mit veganer Margarine einfetten. Den Teig in die Auflaufform geben und gleichmäßig mit einem Teigspatel verteilen.
  5. 20-25 Minuten bei 200 °C in den Backofen geben.
  6. Das Maisbrot ein wenig abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und sofort servieren. Es schmeckt super mit Margarine und ein wenig Ahornsirup. 
Rezept Hinweise
  • Wer mag kann das Weizenmehl mit Vollkornmehl ersetzen. Das Brot wird dadurch ein wenig krümliger, aber es schmeckt immer noch super. 
  • Ich habe dem Teig eine Tasse Mais aus der Dose hinzugefügt. So bekommt das Brot ein wenig mehr Biss. Wer das nicht mag, kann diesen Schritt einfach weglassen ohne etwas am Rezept ändern zu müssen. 
  • Mein Maisbrot ist leicht gesüßt, aber nicht zu süß. Wer mag, kann die Zuckermenge auch noch weiter reduzieren.