shares
Linsensuppe
Diese Linsensuppe mit Kartoffeln, Möhren und Lauch ist nicht nur super einfach zuzubereiten, sondern auch richtig gesund! Es ist ein tolles Alltagsrezept, das in einer knappen halben Stunde zubereitet ist. 
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 8Minuten
    Kochzeit
    30Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 8Minuten
    Kochzeit
    30Minuten
    Zutaten
    • 250g braune oder grüne Linsen
    • 1Stange Lauch
    • 2 Karotten
    • 1 Zwiebel
    • 2Liter Gemüsebrühe
    • 2mittelgroße Kartoffeln
    • 1Esslöffel vegane Margarine(optional)
    • 1Esslöffel Mehl
    • Pfeffer
    • 1Prise Muskat
    • 1Prise Salz
    Anleitungen
    1. Die Zwiebel fein hacken. Die Kartoffeln und die Karotten schälen und würfeln.
    2. Den Lauch in feine Ringe schneiden und anschließend in einem Sieb gut abspülen. Die Linsen ebenfalls kurz mit kaltem Wasser abspülen. 
    3. Die Linsen, die Karotten, den Lauch und die Zwiebel in einen großen Topf geben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Zum Kochen bringen.
    4. Nach 15 Minuten Kochzeit die Kartoffeln hinzufügen und weitere 15 Minuten köcheln lassen.
    5. Entweder könnt ihr die Linsensuppe nun einfach mit Salz und Pfeffer abschmecken oder ihr bereitet eine Mehlschwitze zu, um die Suppe etwas anzudicken. Für die Mehlschwitze schmelzt ihr einen Esslöffel vegane Margarine in einem kleinen Topf. Dann fügt ihr einen Esslöffel Mehl sowie eine Prise Muskat hinzu. Mit einem Schneebesen umrühren und für ungefähr eine Minute bei mittlerer Hitze anbraten. Zu der Linsensuppe hinzufügen und umrühren. Die Suppe je nach Wunsch mit frischer Petersilie bestreuen und mit Vollkornbrot- oder -brötchen servieren.
    Rezept Hinweise
    • Für meine klassische Linsensuppe verwende ich braune oder grüne Linsen. Mit beiden Sorten klappt die Suppe toll. Ihr könnt euch also aussuchen, welche Sorte ihr verwendet oder schauen, was ihr gerade zuhause habt.
    • Richtig aufbewahrt im Kühlschrank in einer luftdichten Frischhaltebox hält sich Linsensuppe ungefähr vier bis fünf Tage
    • Die Linsensuppe lässt sich sehr gut einfrieren. Vor allem Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen lassen sich sehr gut einfrieren. Die Suppe hält sich im Gefrierschrank fünf bis sechs Monate. 
    • Es ist allerdings wichtig, dass ihr die Suppe komplett abkühlen lässt, bevor ihr sie einfriert. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass ihr das Gemüse (vor allem die Kartoffeln) nicht zu lange kocht (also nicht länger als in dem Rezept angegeben), wenn ihr plant die Suppe einzufrieren.