Koreanisches Bibimbap
Super einfaches Rezept für koreanisches Bibimbap mit Tofu, Spinat, Gurke und Karotte. Das Ganze wird abgerundet mit Gojuchang, einer koreanischen Chilipaste. So lecker und gesund!
Portionen Vorbereitung
2Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
5Minuten 0Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
5Minuten 0Minuten
Zutaten
  • 250g fester Tofu
  • 2El Maisstärke
  • 2Tl Sojasauce
  • 200g Champignons, in Scheiben schneiden
  • 1 Karotte, reiben
  • 1/3 Gurke, reiben
  • 5-7 Radieschen, in Scheiben schneiden
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3Handvoll frischer Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe, in Scheiben schneiden
  • Sesamsamen, zum Bestreuen
  • gekochter Jasmin Reis oder anderer weißer Reis, je nach Belieben
  • Gojuchang (koreanische Chilipaste) 
Anleitungen
  1. Den Tofu in Würfel schneiden und in der Maisstärke wälzen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen (z.B. Sesamöl) und den Tofu darin knusprig anbraten. Mit einem Teelöffel Sojasauce ablöschen und eine Minute weiter anbraten. Den Tofu mit Sesam (1-2 Esslöffel) bestreuen.
  2. In der gleichen Pfanne die Pilze anbraten und ebenfalls mit Sojasauce ablöschen.
  3. Anschließend etwas Wasser in die Pfanne geben und den Knoblauch ungefähr 2 Minuten andünsten. Dann den Spinat dazugeben, einen Deckel aufsetzen und warten bis der Spinat zusammenfällt. Mit Salz, Pfeffer sowie einem weiteren Schuss Sojasauce würzen.
  4. Alles in einem tiefen Teller zusammen mit dem Reis und der Gojuchang Gewürzpaste anrichten. Mit Sesam bestreuen.