shares
Geröstete Kichererbsen
Geröstete Kichererbsen sind solch ein toller und gesunder Snack! Sie sind himmlisch würzig, ein wenig scharf und sehr einfach zuzubereiten. Sie sind perfekt als Party-Snack, fürs Snacken vorm Fernsehen und auch für unterwegs! 
Portionen Vorbereitung
4Portionen 5Minuten
Kochzeit
35Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 5Minuten
Kochzeit
35Minuten
Zutaten
  • 2 Dosen Kichererbsen(Abtropfgewicht insgesamt 500 g)
  • 2Esslöffel Olivenöl
  • 1Teelöffel geräuchertes Paprikapulver
  • 1Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1/2Teelöffel Salz
Anleitungen
  1. Die Kichererbsen abgießen und gut mit Wasser abspülen. Anschließend mit einem frischen Geschirrtuch vorsichtig trocken reiben. Die Kichererbsen hierfür vorsichtig zwischen dem Geschirrtuch rollen. Alternativ könnt ihr auch Küchenrolle benutzen. Dieser Schritt ist wichtig, da die Kichererbsen so knuspriger werden.
  2. In einer mittelgroßen Schüssel die Kichererbsen mit dem Olivenöl vermengen. Die Gewürze werden erst später hinzugefügt, da sie im Backofen leicht verbrennen. 
  3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kichererbsen darauf verteilen und für 25 Minuten in den Backofen geben.
  4. Anschließend die Kichererbsen in die bereits zuvor benutzte Schüssel geben. Die Gewürze hinzufügen und so verteilen, dass alle Kichererbsen gut damit bedeckt sind.
  5. Die Kichererbsen wieder auf dem Backblech verteilen und nochmals 10 Minuten in den Backofen geben bis sie leicht braun und knusprig geworden sind. 
Rezept Hinweise
  • Es ist wichtig, dass ihr die Kichererbsen so gut wie möglich abtrocknet. So werden sie viel knuspriger. Ihr könnt dafür entweder ein sauberes Geschirrtuch oder Küchenrolle verwenden. 
  • Ich finde es ist besser, wenn man die Gewürze nicht gleich zu Beginn hinzufügt, sondern gegen Ende der Backzeit. Der Hauptgrund ist, dass die Gewürze oft schnell verbrennen und die gerösteten Kichererbsen dann ein wenig bitter schmecken. Deshalb backe ich sie erst für 25 Minuten, füge dann die Gewürze hinzu und gebe sie nochmals für weitere 10 Minuten in den Backofen. So werden sie richtig schön knusprig und würzig. 
  • Seid beim Olivenöl nicht zu sparsam. Nur so werden die Kichererbsen super knusprig. Natürlich könnt ihr auch weniger Öl verwenden, dann werden die Kichererbsen aber nicht ganz so knusprig. 
  • Sobald die Kichererbsen abkühlen, sind sie leider nicht mehr so knusprig. Also esst sie am besten, wenn sie noch warm sind. 
  • Die gerösteten Kichererbsen sind super vielseitig. Ihr könnt richtzig kreativ sein, was die Gewürze angeht. Weiter oben im Textteil des Beitrags findet ihr auch noch ein paar leckere Ideen.