shares
Enchiladas
Diese veganen Enchiladas mit schwarzen Bohnen und Paprika sind nicht nur super lecker, sondern auch so ein richtig tolles Wohlfühlgericht. Das Rezept ist sehr einfach zuzubereiten und eignet sich perfekt als Abendessen unter der Woche.
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 10Minuten
    Kochzeit
    30Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4Portionen 10Minuten
    Kochzeit
    30Minuten
    Zutaten
    Für die Füllung der Enchiladas:
    • 1 rote Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 3 Paprika (rot, grün und gelb)
    • 2Dosen schwarze Bohnen
    • 1Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
    • 3/4Teelöffel geräuchertes Paprikapulver
    • Salz
    • Pfeffer
    • 6 große Tortillas (oder mehrere kleinere)
    Für die Enchilada Sauce:
    • 2Esslöffel Öl
    • 2Esslöffel Mehl (Type 405)
    • 800ml passierte Tomaten
    • 1Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
    • 1Teelöffel Knoblauchpulver
    • 1Teelöffel Zwiebelpulver
    • 1/2Teelöffel getrockneter Oregano
    • Salz
    • Pfeffer
    Für das Topping:
    • veganer Streukäse, Menge nach Belieben
    • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
    • frischer Koriander oder glatte Petersilie, grob gehackt
    • Chiliflocken (optional)
    Anleitungen
    1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Die Paprika waschen und fein würfeln.
    2. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch ungefähr 2-3 Minuten anschwitzen. Dann den Paprika hinzufügen und weitere 4 Minuten anbraten.
    3. Die Bohnen abgießen und gut abspülen. In eine große Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Dabei einige Bohnen ganz lassen, sodass die Füllung später mehr Biss hat.
    4. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Paprika zu den Bohnen geben. Mit Kreuzkümmel, geräuchertem Paprikapulver, Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen.
    5. Die Tortillas mit der Bohnen-Paprika Mischung befüllen und aufrollen.
    6. Eine Auflaufform leicht einfetten. Die Tortillas mit der „Naht“ nach unten darin platzieren, sodass sie nicht aufgehen. Eng nebeneinander legen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
    7. Anschließend die Enchilada Sauce zubereiten. Zwei Esslöffel Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwei Esslöffel Mehl hinzugeben und ungefähr 2 Minuten anbraten. Dabei durchgehend umrühren und aufpassen, dass nichts anbrennt. Dann die passierten Tomaten und die Gewürze hinzufügen. 5 Minuten kochen lassen.
    8. Die Enchilada Sauce über den Tortillas verteilen. 
    9. Mit dem veganen Streukäse bestreuen.
    10. Die Enchiladas bei 180 °C (Umluft) für ungefähr 20-25 Minuten backen. Anschließend mit Frühlingszwiebeln und frischem Koriander bestreuen. Wer keinen Koriander mag, kann statdessen glatte Petersilie verwenden. Sofort servieren. 
    Rezept Hinweise
    • Wenn ihr die schwarzen Bohnen mit dem Kartoffelstampfer zerkleinert, achtet darauf, dass ihr einige Bohnen ganz lässt. So hat die Füllung später mehr Biss.
    • Für eine glutenfreie Variante solltet ihr Tortillas aus Maismehl ohne Weizenmehl verwenden. Statt dem Weizenmehl für die Enchilada Sauce könnt ihr eine glutenfreie Mehlmischung verwenden.
    • Ich habe sechs eher große Tortillas benutzt, aber ihr könnt natürlich auch mehrere kleinere verwenden. 
    • Man kann die Enchiladas super vorbereiten. Hierzu die Auflaufform einfach mit Frischhaltefolie abdecken und bis zu 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Dann wie beschrieben backen.
    • Die Enchiladas können außerdem sehr gut eingefroren werden. Man kann sie sowohl gebacken als auch ungebacken einfrieren. Um sie einzufrieren die Auflaufform zuerst mit Frischhaltefolie abdecken. Anschließend mit Aluminiumfolie umwickeln. Man kann sie so für ungefähr 3 Monate einfrieren.