shares
Couscous mit Peperonata + Buchrezension „Schrot & Korn“
    Portionen
    4Portionen
    Kochzeit
    25Minuten
    Portionen
    4Portionen
    Kochzeit
    25Minuten
    Zutaten
    Couscous
    • 250g Instant-Couscous
    • Meersalz
    • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
    • jeweils 1 Handvoll Minze- und Petersilienblättchen
    • 6EL Olivenöl
    • Saft von 1/2 Zitrone
    Peperonata
    • 5 Paprikaschoten
    • 2 Schalotten
    • 3 Knoblauchzehen
    • 1 Karotte
    • 5 Tomaten
    • 3El Olivenöl
    • 2EL Kapern
    • Meersalz
    • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
    • 1 Handvoll Basilikumblättchen
    Anleitungen
    1. Couscous in eine Schüssel geben. 300 ml Wasser zum Kochen bringen und mit einem Schneebesen in den Couscous einrühren. Couscous mit Salz und Pfeffer würzen und mindestens 15 Minuten ziehen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
    2. Für die Peperonata Paprika waschen, mit einem Sparschäler grob schälen, halbieren und Kerne, Stiele und weiße Innenwände entfernen. Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Schalotten, Knoblauch und Karotte schälen und alles in feine Streifen bzw. Scheiben schneiden. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser geben, abschrecken, häuten und achteln.
    3. Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen und darin Schalotten, Karotten und Knoblauch farblos anschwitzen. Paprika und Tomaten hinzufügen und ca. 10 Minuten leicht kochen lassen. Die Peperonata soll nicht wässrig, aber auch nicht zu dickflüssig sein. Die Kapern hinzufügen, aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    4. Minze- und Petersilienblättchen waschen, fein hacken und unter das Couscous mischen. Olivenöl einrühren und mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Peperonata mit grob gehacktem Basilikum bestreuen und mit dem Couscous servieren.